Medical Training
Physiotherapie Blees GmbH

Bahnhofstrasse 16 • 9100 Herisau
Telefon +41 71 352 11 53
info@dont-want-spam.medical-training.ch 

 

Öffnungszeiten

Mo-Do07.30-20.30 Uhr
Fr07.30-19.30 Uhr
Sa08.00-12.00 Uhr

Wissen

Fragen zur Physiotherapie

Was macht die Physiotherapeutin bzw. der Physiotherapeut?

  • In einem Gespräch werden Sie umfangreich nach Ihren Beschwerden befragt. (Wann, Wo, Wie, Was etc.)
  • Anschliessend erfolgt eine Befunderhebung mit verschiedenen problemorientierten Bewegungstests, Differenzierungen und einem Tastbefund.
  • Der Befund wird besprochen. Auf der Basis Ihrer Erwartungen werden mit Ihnen die Zielsetzungen für die Behandlung festgelegt.
  • Eine Probebehandlung geht der Behandlung voran.


Darf ich sagen, welche Physiotherapeutin/welcher Physiotherapeut ich bevorzuge?

  • Selbstverständlich. In diesem Fall bitten wir Sie, uns das bei der Anmeldung mit zu teilen.


Was soll ich mitnehmen?

  • Wir bitten Sie, beim ersten Termin bei einer Krankheit Ihre Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse, bei einem Unfall die Schadensnummer / Versicherungsnummer Ihrer Unfallversicherung mit zu nehmen.
  • Falls Trainingsbekleidung notwendig ist, werden wir das mit Ihnen besprechen.


Wie lange geht die Behandlung?

  • Für die erste Behandlung bitten wir Sie 45 Minuten zu reservieren. Die weiteren Behandlungen dauern 25 bis 30 Minuten. Für eine aufwendige physiotherapeutische Behandlung sind 45 Minuten zu reservieren. Falls ein Training indiziert und geplant ist, sollten Sie sich jeweils 1 Std. Zeit reservieren.
  • Pro Verordnung sind maximal 9 Behandlungssitzungen möglich. Bei einer entsprechenden Indikation können Zusatzverordnungen beantragt werden.


Wie sieht die Behandlung aus?

  • Es werden sgn. aktive und passive Massnahmen unterschieden.  Aktive Massnahmen sind alle Massnahmen welche Sie individuell nach einer Anleitung dürchführen bis zur medizinischen Trainingstherapie. Zu den passiven Massnahmen gehören verschiedenen Weichteiltechniken (klassischen Massage, Triggerpunkttherapie etc.), Elektrotherapie und die Thermotherapie (Wärme - und Kälteanwendungen).
  • Ein zentrales Element in der Physiotherpie ist die Anleitung zur Selbsthilfe. Diese wird unterstützt mit einem Heimprogramm, welches Ihr Bedarf entsprechen soll.


Ist die Behandlung schmerzhaft?

  • Grundsätzlich ist die Behandlung nicht schmerzhaft. Einzelne Behandlungsmethoden (z.B. Triggerpunktbehandlung) können dennoch unangenehm sein. In diesem Fall wird dies im Vorfeld angesprochen.